Österreichische TV-Produktionen bei New York Festivals ausgezeichnet

Österreichische TV-Produktionen bei New York Festivals ausgezeichnet

„Die Wannseekonferenz“ mit „Gold Award“, prämiert, „Silver Award“ für „“Sterben 2.0 – Der neue Umgang mit dem Tod“ – Acht Auszeichnungen für Filme der Terra Mater Factual Studios, Gold für „Der König der Hippos“

Reinhard Heydrich (Philipp Hochmair, l.) Heinrich Müller (Jakob Diehl, M.) und Adolf Eichmann (Johannes Allmayer, r.), in „Die Wannseekonferenz“
Foto: ORF, ZDF, Julia Terjung

Wien/New York – Zwei TV-Produktionen mit ORF-Beteiligung sind am Dienstag bei den New York Festivals ausgezeichnet worden. Das Spielfilmdrama „Die Wannseekonferenz“ – eine Produktion der Constantin Television in Koproduktion mit dem ZDF in Zusammenarbeit mit dem ORF – erhielt in der Festivalkategorie „Feature Films“ den „Gold Award“. „Sterben 2.0 – Der neue Umgang mit dem Tod“ wurde in der Dokumentarfilm-Kategorie „Religion & Philosophy“ mit einem „Silver Award“ ausgezeichnet. Die Koproduktion von ORF und Redmonster beschäftigt sich mit dem Bedürfnis nach Spiritualität abseits der kirchlichen Tradition.

Teile deine Gedanken